Free shipping, 30-day return or refund guarantee.

Die allerlangweiligste Oma auf der ganzen Welt

Die allerlangweiligste Oma auf der ganzen Welt

Kurzfilm von Damaris Zielke |

Deutschland 2022 |

7 Minuten | FSK LEHR

ab 44.00 € inkl MwSt. zzgl. Versandkosten

Schlagwörter

Animationstechnik, Beerdigung, Erinnerungen, Generationen, Großeltern-Enkelkind-Beziehung, Kinder und Tod, Licht- und Farbgestaltung, Musik

Eignung

Grundschule, Klassen 1–4, außerschulische Kinderund Jugendfilmarbeit, Gemeindearbeit

Fächerbezug

Religionslehre, Ethik/Werte und Normen, Deutsch, Sachunterricht, fächerübergreifender Unterricht

Die kleine Greta ist zu Besuch bei ihrer Oma. Sie langweilt sich schrecklich. Denn die Oma zeigt so gar keine Lust, sich mit ihr zu beschäftigen. Sie blättert in einem alten Fotoalbum und lebt mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart – so scheint es zunächst. Als ihre Oma Mittagsschlaf hält, kommt Greta auf die Idee, mit ihr „Beerdigung“ zu spielen. Greta hält eine Rede am „Sofa-Grab“, Kuscheltier, Bagger und Matroschka-Puppen sind die Trauergäste. Als ihre Oma bemerkt, was da vorgeht, ist sie erst einmal bestürzt. Doch dann spielt sie mit und schließlich reden Oma und Enkelin über den Tod und die Frage, was bleibt, wenn man mal gehen muss. Als sich die Oma an ihr Akkordeon erinnert, lebt sie plötzlich auf, spielt Greta etwas darauf vor und Greta findet ihre Oma nun gar nicht mehr langweilig.Der Kurzfilm entstand im Rahmen des Studiums am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg und besticht durch die ausdrucksstarke, detailreiche und liebevolle Gestaltung der beiden Figuren, des Settings und der Licht- und Farbgestaltung. Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde er mit dem „Prädikat besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Artikelnummer: AR03068-001
Eignung: Grundschule, Klassen 1–4, außerschulische Kinderund Jugendfilmarbeit, Gemeindearbeit
Sprachen: Deutsch
Untertitel:
Signaturnummer: 46505118
Onlinesignaturnummer: 55505054
Mit edukativem Arbeitsmaterial von: Sabine Kögel-Popp
Schlagwörter: Animationstechnik, Beerdigung, Erinnerungen, Generationen, Großeltern-Enkelkind-Beziehung, Kinder und Tod, Licht- und Farbgestaltung, Musik
Fächerbezug: Religionslehre, Ethik/Werte und Normen, Deutsch, Sachunterricht, fächerübergreifender Unterricht
Film „Die allerlangweiligste Oma auf der ganzen Welt“, 4 Kapitel, 10 Szenenbilder
01 Greta langweilt sich [00:23 – 01:34]
02 Greta spielt Omas „Beerdigung“ [01:35 – 05:05]
03 Gemeinsame Erinnerungen [05:06 – 06:09]
Vorwort, Filminfos, Didaktisch-methodische Tipps, 2 Infoblätter, 5 Arbeitsblätter, 1 Lernmodul LERNEN interaktiv (5 Aufgaben), 10 Szenenbilder, Medien- und Linktipps

Schlagwörter

Animationstechnik, Beerdigung, Erinnerungen, Generationen, Großeltern-Enkelkind-Beziehung, Kinder und Tod, Licht- und Farbgestaltung, Musik

Eignung

Grundschule, Klassen 1–4, außerschulische Kinderund Jugendfilmarbeit, Gemeindearbeit

Fächerbezug

Religionslehre, Ethik/Werte und Normen, Deutsch, Sachunterricht, fächerübergreifender Unterricht

Die kleine Greta ist zu Besuch bei ihrer Oma. Sie langweilt sich schrecklich. Denn die Oma zeigt so gar keine Lust, sich mit ihr zu beschäftigen. Sie blättert in einem alten Fotoalbum und lebt mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart – so scheint es zunächst. Als ihre Oma Mittagsschlaf hält, kommt Greta auf die Idee, mit ihr „Beerdigung“ zu spielen. Greta hält eine Rede am „Sofa-Grab“, Kuscheltier, Bagger und Matroschka-Puppen sind die Trauergäste. Als ihre Oma bemerkt, was da vorgeht, ist sie erst einmal bestürzt. Doch dann spielt sie mit und schließlich reden Oma und Enkelin über den Tod und die Frage, was bleibt, wenn man mal gehen muss. Als sich die Oma an ihr Akkordeon erinnert, lebt sie plötzlich auf, spielt Greta etwas darauf vor und Greta findet ihre Oma nun gar nicht mehr langweilig.Der Kurzfilm entstand im Rahmen des Studiums am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg und besticht durch die ausdrucksstarke, detailreiche und liebevolle Gestaltung der beiden Figuren, des Settings und der Licht- und Farbgestaltung. Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde er mit dem „Prädikat besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Artikelnummer: AR03068-001
Eignung: Grundschule, Klassen 1–4, außerschulische Kinderund Jugendfilmarbeit, Gemeindearbeit
Sprachen: Deutsch
Untertitel:
Signaturnummer: 46505118
Onlinesignaturnummer: 55505054
Mit edukativem Arbeitsmaterial von: Sabine Kögel-Popp
Schlagwörter: Animationstechnik, Beerdigung, Erinnerungen, Generationen, Großeltern-Enkelkind-Beziehung, Kinder und Tod, Licht- und Farbgestaltung, Musik
Fächerbezug: Religionslehre, Ethik/Werte und Normen, Deutsch, Sachunterricht, fächerübergreifender Unterricht

Film „Die allerlangweiligste Oma auf der ganzen Welt“, 4 Kapitel, 10 Szenenbilder
01 Greta langweilt sich [00:23 – 01:34]
02 Greta spielt Omas „Beerdigung“ [01:35 – 05:05]
03 Gemeinsame Erinnerungen [05:06 – 06:09]

Matthias Film