Umtausch ausgeschlossen – es gibt nur eine Schöpfung, DVD 1: Von der Verantwortung des Einzelnen

Umtausch ausgeschlossen 1 Artikelnummer:
AR02905-001


Datenträger-Medium: DVD
Lizenzdauer: printlife
Sprache(n): Deutsch
Signaturnummer: 46 64179
Online_Signaturnummer: 55 53624

Die Schöpfung bewusst wahrnehmen und behutsam mit ihr umgehen

Produktbeschreibung

2 Dokumentarfilme von Heide Breitel, zus. 29 Min., Deutschland 2009, FSK: LEHR

In zwei Produktionen wird hier deutlich, wie sich Glaube und umweltbewusstes Handeln im Alltag zusammen denken lassen. Die erste DVD befasst sich in zwei Filmen mit der Verantwortung des Einzelnen. In „Geliehen – nicht geschenkt“ geht es um einen Biobauern, der von einem ganzheitlichen Leben zu erzählen vermag, während „350 Meter bis zum Bäcker“ eine umweltbewusst lebende Familie porträtiert. Ein Film, der zeigt, was jeder Einzelne mit kleinen Schritten ändern kann.

Geliehen – nicht geschenkt. Berthold Weber, Bauer in der achten Generation“ (19 Min.):„Ich versuche, ein irdisches Paradies mit all seinen Kompromissen hin zu bekommen“. So erklärt Berthold Weber seine Lebens- und Arbeitsweise als Biobauer. Und das nimmt man dem dreifachen Familienvater, dessen Eltern tageweise seine Frau Beate und ihn auf dem Hof unterstützen, gerne ab. Ehrfurcht vor der Schöpfung, vor dem Reichtum von „Mutter Erde“, die es zu bewahren gilt, sind in jedem Moment spürbar. Und auch so etwas wie Selbstbestimmtheit, Freiheit und Ganzheitlichkeit, was diese Aufgabe eher als Privileg denn als harte körperliche Arbeit ohne freie Wochenenden erscheinen lässt.

„350 Meter bis zum Bäcker. Wie wir das Klima verändern“ (10 Min.): „Mir ist es wichtig sagen zu können, dass mein Handeln andere nicht über Gebühr schädigt“. Thomas Metzger und seine Frau Bettina Enderle bewegen sich mit Zug und Fahrrad fort. Sie sind davon überzeugt, der beste Weg Kindern umweltbewusstes Handeln nahe zu bringen, meint, die Freude an der Bewegung zu fördern. Es hat mit ihrem Begriff von Nächstenliebe zu tun, global zu denken. Unser Verhalten hier, die „350 Meter bis zum Bäcker“ mit dem Auto zurückzulegen, wirkt sich auf die Lebensbedingungen der Menschen in anderen Erdteilen aus, die wir nicht sehen und kennen. Dem setzen sie eine bewusst andere Art der Mobilität entgegen.

DVD complett zu den Themen Umwelt, Schöpfung, Nachhaltigkeit, Glaube, Biobauer, Familie, Ganzheitlichkeit, Nächstenliebe.

45,79 222,43  inkl. MwSt.

Auswahl aufheben


Eignung: empfohlen ab 12 Jahren, ab Klasse 6-13, Sek I und Sek II, außerschulische Bildungsarbeit, Fortbildung
Fächerbezug: Ethik, Werte und Normen, Religionslehre, Gemeinschaftskunde, Sozialkunde, Biologie
Lieferumfang: eine DVD complett
Autor/in der Materialien: Matthias Hestermann, Dr. Barbara Wirth
DVD Video-Ebene: 2 Hauptfilme, 3 Zusatzfilme, Bilderreihen

DVD Rom-Ebene: Vorwort, Filminfos, Didaktisch-methodische Tipps, Infoblätter, Arbeitsblätter, Szenenbilder, Medien- und Linktipps

Die Schöpfung bewusst wahrnehmen und behutsam mit ihr umgehen

Produktbeschreibung

2 Dokumentarfilme von Heide Breitel, zus. 29 Min., Deutschland 2009, FSK: LEHR

In zwei Produktionen wird hier deutlich, wie sich Glaube und umweltbewusstes Handeln im Alltag zusammen denken lassen. Die erste DVD befasst sich in zwei Filmen mit der Verantwortung des Einzelnen. In „Geliehen – nicht geschenkt“ geht es um einen Biobauern, der von einem ganzheitlichen Leben zu erzählen vermag, während „350 Meter bis zum Bäcker“ eine umweltbewusst lebende Familie porträtiert. Ein Film, der zeigt, was jeder Einzelne mit kleinen Schritten ändern kann.

Geliehen – nicht geschenkt. Berthold Weber, Bauer in der achten Generation“ (19 Min.):„Ich versuche, ein irdisches Paradies mit all seinen Kompromissen hin zu bekommen“. So erklärt Berthold Weber seine Lebens- und Arbeitsweise als Biobauer. Und das nimmt man dem dreifachen Familienvater, dessen Eltern tageweise seine Frau Beate und ihn auf dem Hof unterstützen, gerne ab. Ehrfurcht vor der Schöpfung, vor dem Reichtum von „Mutter Erde“, die es zu bewahren gilt, sind in jedem Moment spürbar. Und auch so etwas wie Selbstbestimmtheit, Freiheit und Ganzheitlichkeit, was diese Aufgabe eher als Privileg denn als harte körperliche Arbeit ohne freie Wochenenden erscheinen lässt.

„350 Meter bis zum Bäcker. Wie wir das Klima verändern“ (10 Min.): „Mir ist es wichtig sagen zu können, dass mein Handeln andere nicht über Gebühr schädigt“. Thomas Metzger und seine Frau Bettina Enderle bewegen sich mit Zug und Fahrrad fort. Sie sind davon überzeugt, der beste Weg Kindern umweltbewusstes Handeln nahe zu bringen, meint, die Freude an der Bewegung zu fördern. Es hat mit ihrem Begriff von Nächstenliebe zu tun, global zu denken. Unser Verhalten hier, die „350 Meter bis zum Bäcker“ mit dem Auto zurückzulegen, wirkt sich auf die Lebensbedingungen der Menschen in anderen Erdteilen aus, die wir nicht sehen und kennen. Dem setzen sie eine bewusst andere Art der Mobilität entgegen.

DVD complett zu den Themen Umwelt, Schöpfung, Nachhaltigkeit, Glaube, Biobauer, Familie, Ganzheitlichkeit, Nächstenliebe.