Kinostart “Storm und der verbotene Brief”

Am 23. März startet der Film „Storm und der verbotene Brief“ in den deutschen Kinos. Es ist eine besondere Produktion, denn in einer spannenden Abenteuergeschichte bringt er Kindern Jugendlichen die Reformationszeit nahe. Den ab 6 Jahre freigegeben Film wird die Frijus GmbH gemeinsam mit uns ab 1. Juni für die Arbeit in Schule und Gemeinde mit umfangreichem Lehr- und Lernmaterial vertreiben.

Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie Aufsichtsratsvorsitzender des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (gep) hat den Film zum Kinostart ebenfalls positiv gewürdigt: 

In „Storm und der verbotene Brief“ erleben zwei Jugendliche die dramatischen Umbrüche der Reformationszeit vor 500 Jahren aus ihrer Perspektive mit: das Ringen um Freiheit, Wahrheit und Macht. Sie erfahren, dass es möglich ist, die eigene Meinung und den eigenen Glauben gegen alle Gefahren zu verteidigen. Neben den jungen Hauptdarstellern fasziniert auch ein ausgefeiltes Filmdesign, das manchmal an moderne Computer-Spiele erinnert. „Storm und der verbotene Brief“ ist ein actionreicher Einstieg in die Welt der Reformation. Die Epoche Martin Luthers wird lebendig präsentiert. Der Film regt zugleich an, sich auch mit den düsteren Seiten der noch mittelalterlichen Welt auseinanderzusetzen.  Und er fordert zur Diskussion heraus.

Die Filmwebsite zu “STORM UND DER VERBOTENE BRIEF” finden Sie unter: www.storm-derfilm.de

Kommentare sind deaktiviert