GESCHICHTE BEGREIFEN: »Wer glaubt, der flieht nicht…« – Dietrich Bonhoeffer

wer_glaubt_der_flieht_nicht_bonhoeffer_cover_1.jpg Artikelnummer:
wer_glaubt_der_flieht_nicht

Datenträger-Medium: DVD
Lizenzdauer: printlife
Sprache(n): Deutsch, Englisch
Signaturnummer: 4654645

Als Dietrich Bonhoeffer 1939 in New York vor der Entscheidung steht, in Sicherheit zu bleiben oder zurückzukehren, entscheidet (…)

Produktbeschreibung

Dokumentation von Hellmut Sitó Schlingensiepen und Christian Bimm Coers
Deutschland 2005, 24 Minuten, FSK: LEHR

Als Dietrich Bonhoeffer 1939 in New York vor der Entscheidung steht, in Sicherheit zu bleiben oder zurückzukehren, entscheidet er sich bewusst für ein Leben in Nazi-Deutschland. Wer war dieser Mann, der die Verantwortung für die nächsten Generationen über die Möglichkeit seiner persönlichen Rettung stellt?

»Wer glaubt, der flieht nicht…« nähert sich dem aktiven politischen Christen Dietrich Bonhoeffer, dem Theologen im Widerstand. In 24 Minuten wird die Geschichte Bonhoeffers erzählt, der 1945 seiner Überzeugung wegen in Flossenbürg ermordet wird. Der Film lässt Bonhoeffer selber zu Wort kommen: Wie sieht er die Rolle der Kirche im Unrechtsstaat, wie die Verantwortung des Einzelnen. Bonhoeffer thematisiert das Dilemma der Christen im Widerstand, zwischen Gottes Gebot »Du sollst nicht töten« und der Notwendigkeit des Tyrannenmordes entscheiden zu müssen. Der Film zeigt private Fotografien aus dem Leben Bonhoeffers und erläuternde Bilddokumente der Zeitgeschichte. Außerdem arbeitet »Wer glaubt, der flieht nicht…« mehrfach mit Bild-Ton-Collagen aus NS-Wochenschau-Ausschnitten und den Texten Dietrich Bonhoeffers. Die Selbstinszenierung des Nazi-Regimes, die den Zuschauer teilweise immer noch gefährlich faszinieren kann, wird gebrochen durch die Sprache Bonhoeffers, der Zeitzeuge und Mahner zugleich ist.

ab 29,00 € inkl. MwSt.

Auswahl aufheben


Eignung: ab 14 Jahren, Klassen: 8-12/13; Erwachsenenbildung
Fächerbezug: Ethik, Geschichte, Religionslehre, Sozialkunde