News

20 Jahre Bilderbuchkino – unser Geburtstagsangebot für Sie! Kamishibai-Bilder jetzt zu unseren drei Neuerscheinungen erhältlich!

Das Bilderbuchkino erzählt mit Bildern … und, jetzt auch zum 20. Jubiläum des Bilderbuchkino, mit Kamishibai-Bildern

Kamishibai stammt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt „Papiertheater“. Kamishibai-Bilder entführen ihre Zuschauer in die besondere Welt des Erzähltheaters. Unternehmen auch Sie mit unseren Geschichten eine poetische Reise: Mit Saída und ihrer Freundin und lassen Sie Ihr Publikum an der Begegnung zweier Kinder aus verschiedenen Kulturen teilnehmen, die forschend und spielend die Besonderheiten ihrer beiden Sprachen entdecken und dabei Fremdes zu Eigenem machen. entdecken die Besonderheiten ihrer beider Sprachen. Mit Hut auf, Party ab! gelingt es, auf die Party des Jahres zu kommen und einige schwierige Hürden zu nehmen. Oder machen Sie die Kinder stark durch die fröhliche Geschichte der kleinen Lu, die sich nicht einfach von jedem x-beliebigen Erwachsenen mitnehmen lässt, sondern selbstbewusst sagt: Ich geh doch nicht mit Jedem mit!

 Bestellen Sie zu unserem Bilderbuchkino-Medienpaket ein Kamishibai-Bildersatz und führen Sie die Kinder in die uralte, magische Welt der Geschichten.

Goldene Spatzen für „Amelie rennt“!

Beim traditionsreichen 25. Deutsche Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz 2017 wurden die Autorin Natja Brunckhorst und Co-Autorin Jytte-Merle Böhrnsen (Film „Amelie rennt“) in der vergangenen Woche von der Jury des MDR Rundfunkrates mit dem Preis für das „Beste Drehbuch“ ausgezeichnet.

Weitere Infos finden Sie unter: hier

Zusätzlich vergab die  Kinderjury Kino-TV den Goldener Spatz in der Kategorie Kino-/Fernsehfilm.

Weitere Infos finden Sie unter: hier

Der Farbfilm Verleih bringt den Film am 21. September 2017 in die deutschen Kinos. Die Frijus GmbH und die Matthias-Film gGmbH wird die nichtgewerbliche Auswertung mit dem Start der DVD-Veröffentlichung voraussichtlich im März 2018 beginnen.

Wir gratulieren allen Preisträgern!

Kinostart “Storm und der verbotene Brief”

Am 23. März startet der Film „Storm und der verbotene Brief“ in den deutschen Kinos. Es ist eine besondere Produktion, denn in einer spannenden Abenteuergeschichte bringt er Kindern Jugendlichen die Reformationszeit nahe. Den ab 6 Jahre freigegeben Film wird die Frijus GmbH gemeinsam mit uns ab 1. Juni für die Arbeit in Schule und Gemeinde mit umfangreichem Lehr- und Lernmaterial vertreiben.

Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie Aufsichtsratsvorsitzender des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (gep) hat den Film zum Kinostart ebenfalls positiv gewürdigt: 

In „Storm und der verbotene Brief“ erleben zwei Jugendliche die dramatischen Umbrüche der Reformationszeit vor 500 Jahren aus ihrer Perspektive mit: das Ringen um Freiheit, Wahrheit und Macht. Sie erfahren, dass es möglich ist, die eigene Meinung und den eigenen Glauben gegen alle Gefahren zu verteidigen. Neben den jungen Hauptdarstellern fasziniert auch ein ausgefeiltes Filmdesign, das manchmal an moderne Computer-Spiele erinnert. „Storm und der verbotene Brief“ ist ein actionreicher Einstieg in die Welt der Reformation. Die Epoche Martin Luthers wird lebendig präsentiert. Der Film regt zugleich an, sich auch mit den düsteren Seiten der noch mittelalterlichen Welt auseinanderzusetzen.  Und er fordert zur Diskussion heraus.

Die Filmwebsite zu “STORM UND DER VERBOTENE BRIEF” finden Sie unter: www.storm-derfilm.de